1. 8 Frühlingstipps für die Region Giethoorn!

    In der Nähe von Giethoorn gibt es viel zu sehen, und unternehmen kann man mindestens genauso viel. Darum unsere Frühlingstipps:

  2. 8/8

    8.

    Bringen Sie mehr Farbe in Ihren Urlaub

    Suchen Sie das maximale Frühlingsgefühl? Der Noordoostpolder erstrahlt im Frühjahr in den schönsten Farben. Endlose viele Hektar an Tulpenfeldern stehen in voller Blüte. Spezielle Tulpenrouten führen Wanderer, Radfahrer und Autofahrer entlang der bunten Felder. Alle Informationen finden Sie unter www.tulpenrouteflevoland.nl/.

  3. 7/8

    7.

    Trockengelegte Insel

    Schwer nachzuvollziehen: eine Insel, die heute von Polderland umgeben ist. Nicht umsonst steht Schokland auf der UNESCO-Welterbeliste. Sehen Sie sich im Museum die faszinierende Geschichte einer Insel an, die zuerst von der Zuiderzee und später vom Noordoostpolder verschlungen wurde. Gehen Sie Radfahren oder wandern Sie entlang der Überreste der Insel.

  4. 6/8

    6.

    Einzigartiger Wald

    Die Deltawerke und Häfen von z.B. Rotterdam, Istanbul und Bangkok wurden im Noordoostpolder entworfen. Maßstabsgetreue Modelle dieser wasserbaulichen Bauwerke werden im Waterloopbos auf besondere Weise mit der Natur kombiniert. Genießen Sie einen Spaziergang und entspannen Sie sich so richtig auf der Terrasse des Proeflab mit Blick auf das beeindruckende Kunstwerk de Deltagoot.

  5. 5/8

    5.

    Elf-Städte-Tour im Frühjahr?

    Wenn man in den Niederlanden an die elf friesischen Städte denkt, denkt man an Schlittschuhläufer, die das begehrte Malteserkreuz erobern wollen. Die charakteristischen Städte sind voller Leben, auch wenn die Tour der Touren nicht im Terminkalender steht. Entdecken Sie die Kultur, die Landschaft und den Charme Frieslands, z.B. im Friesischen Museum in der Hauptstadt Leeuwarden

    Foto: Ruben van Vliet

  6. 4/8

    4.

    Drents Friese Wold

    Eines der größten Naturschutzgebiete der Niederlande mit Sandverwehungen, Wäldern, Heideflächen und sich windenden Bächen. Ein Nationalpark voller besonderer Tiere, Pflanzen und Landschaften. Wandern oder radeln Sie durch dieses wunderschöne Gebiet an der Grenze zwischen Drenthe und Friesland. Gut möglich, dass der schwarze Specht, das Symbol des Nationalparks, sich Gehör verschafft!

  7. 3/8

    3.

    Dwingelderveld

    Im größten feuchten Heidegebiet Europas ungestört den Horizont genießen? Das ist möglich im Dwingelderveld Nationalpark im Südwesten von Drenthe. Über die ausgedehnten Heidegebiete lässt es sich wunderbar Radfahren, Wandern oder Reiten. Wetten, dass man unterwegs an einer Schafherde vorbeikommt? Sie lieben die Dunkelheit? Nehmen Sie den Nachtwanderweg!

  8. 2/8

    2.

    Weerribben-Wieden

    Bootfahren, Radfahren oder Wandern entlang von Schilfflächen, Wiesen und der einzigartigen Flora und Fauna. Dies ist in Europas größtem Flachmoorgebiet möglich. Der Nationalpark Weerribben-Wieden gehört zu den charakteristischsten Gebieten der Niederlande und wurde nicht umsonst mit einem „Europäischen Diplom“ ausgezeichnet. Atemberaubend schön.

  9. 1/8

    1.

    Rottige Meente

    Ein Gebiet an der Grenze zwischen Friesland und Overijssel, das weitaus schöner ist, als der Name im Niederländischen (rottig = faulig) vermuten lässt. Genau wie Weerribben-Wieden entstand die Landschaft von Rottige Meente durch den Torfabbau. Wanderer und Liebhaber von Seen und Wasserflächen profitieren von der harten Arbeit vor Jahrhunderten. Tipp: Steigen Sie ins Kanu!

  1. Haben Sie eine Kanutour geplant? Wir haben 8 praktische Tipps für Sie

    Lian van Doorn
  2. So gelingen richtig gute Fotos beim Kanufahren

    Lian van Doorn
  3. Kann man auch mit Kindern Kanu fahren?

    Lian van Doorn
  4. Warum Kanufahren so gesund ist

    Lian van Doorn

Empfehlen Sie Ihren Freunden

twitter facebook